New  Ab sofort kannst Du Deine Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Touren bei uns buchen  CityGuideLounge

Ein beliebtes Transportmittel in Dubai sind die alten Wassertaxen oder auch traditionell "Abras" genannt. Dubai ist durch den Dubai Creek in zwei Hälften geteilt, Bur Dubai und Deira. Die alten Holzboote bieten, neben den Brücken, eine Verbindung zwischen diesen beiden Seiten. Es gibt zwei verschiedene Hauptrouten der Abras. Die eine Linie fährt zwischen der Bur Dubai Abra Station zur Deira Old Souk Station und ist täglich von 5:00 bis 24:00 Uhr in Betrieb. Die andere startet an der Al Sabkha Abra Station (Deira) rüber nach Bur Dubai, und das 24 Stunden lang. Insgesamt gibt es mehrere Haltestellen entlang des Dubai Creek über die viele Sehenswürdigkeiten auf der Bur Dubai und Deira Seite erreichbar sind.

Sightseeing in Dubai geht ganz einfach und bequem mit dem bunten Big Bus. Hiermit ist ein Doppeldeckerbus gemeint, der täglich die top Sehenswürdigkeiten Dubai´s anfährt. Über Kopfhörer bekommt man auf einer der 12 verschiedenen Sprachen alles Wissenswerte erzählt. Haltepunkte sind u. a. der Burj Al Arab, Gold Souk, Dubai Creek, Burj Khalifa, Spice Souk, Jumeirah Park und Public Beach, die Jumeirah Moschee, Al Fahidi Fort und das Dubai Museum, Sheikh Saeed Al Maktoum's House, Atlantis the Palm sowie die Emirates Türme. Man kann nach Belieben einfach an einer Haltestelle ein- und aussteigen. Zur Auswahl stehen drei Routen.

Das Bussystem in Dubai ist sehr gut ausgebaut und alle wichtigen Orte in und um Dubai werden regelmäßig angefahren. Wie in Deutschland sind Karten sowie Fahrpläne ausgehangen und man muss ganz einfach an einer Haltestelle warten, anders ist jedoch, dass man dem Fahrer anzeigen sollte, dass man gerne mitfahren möchte. Manche Bushaltestellen sind sogar überdacht, bzw. klimatisiert, diese verkürzen das Warten vor allem im Sommer. Beim Einstieg muss man sich mit seiner Nol Card einchecken. Die Karte einfach durch das vorhandene Terminal ziehen und auf den Piepton warten, am Bildschirm erscheint die Info, dass man eingecheckt ist und es leuchtet ein grünes Licht auf.

Jeder kennt die roten Hop On Hop Off Busse, die eine einmalige Möglichkeit bieten in kurzer Zeit so viel wie möglich von einer Stadt zu sehen. Beim Einstieg bekommt man gratis Kopfhörer und kann so an jedem beliebigen Sitzplatz auf 12 verschiedenen Sprachen alles Wichtige zu den Sehenswürdigkeiten erfahren. An jedem Stopp kann man beliebig ein- und wieder aussteigen und hat somit genug Zeit alle Highlights zu erkunden. In Dubai gibt es eine rote, blaue, goldene, grüne, lilane, pinke und orangene Tour. Die rote Route dauert gut 1,5 Stunden und bringt einen ins alte Dubai, u. a. zum Dubai Museum, Spice Souk, Bastakiya sowie zur Dubai Mall und World Trade Center. Die blaue fährt entlang vom Strand und bietet einmalige Blicke auf die Skyline und den Burj Al Arab, sie dauert ca. zwei Stunden.

In mehr als in weltweit 100 Städten schon möglich und seit kurzer Zeit nun auch in Dubai! Für alle diejenigen, die Dubai’s Sehenswürdigkeiten mit dem Fahrrad erleben möchten und ihr eigenes Rad nicht mit in den Urlaub nehmen wollen, sind die Miet-Fahrräder von ByKy (auch bekannt unter dem Namen NextBike) genau die richtige Lösung, um die Highlights von Dubai zu erkunden! Die Anmietstationen sind einfach zu bedienen und in den Stadtgebieten Dubai Marina, Jumeirah 1, 2 und 3, Downtown Dubai, Deira, Sharjah sowie auf der Jumeirah Palmeninsel verteilt. Die Fahrräder sind gepflegt, von guter Qualität und je nach Registrierung (telefonisch oder online) binnen weniger Minuten angemietet. In den Hochsommermonaten zwischen Juni und September eventuell nicht so angenehm, aber in den kühleren Monaten definitiv eine gute Alternative zu all den anderen Fortbewegungsmitteln in der Megametropole - egal wann, wie bei allen Außenaktivitäten in der Wüste gilt, Trinkwasser nicht vergessen!

Die Dubai Metro ist einige der wenigen führerlosen Bahnen der Welt, befördert jedoch Personal für etwaige Notfallsituationen. Sie wurde 2009 eröffnet, um dem Verkehrschaos und den nervenraubenden Staus der Stadt entgegen zu wirken und erfreut sich seitdem an immer größer werdender Beliebtheit. Aktuell gibt es zwei Linien, die Grüne und die Rote. Die Grüne fährt 18 Stellen innerhalb zwei Zonen an und die Rote sogar 29, innerhalb vier verschiedener Zonen. Die Metro fährt samstags bis donnerstags von 6:30 bis 1:30 Uhr und freitags von 9 bis 1:30 Uhr. Fahrzeiten während des Ramadan können abweichen.

Wer während seines Aufenthalts in Dubai nicht auf ein eigenes Auto verzichten möchte, dem empfiehlt es sich einen Wagen anzumieten! Ein Mietwagen ist mit Abstand die flexibelste Art Stadt und Land zu erkunden. Das Ziel kann dabei einer der schönen Strände oder eine Sehenswürdigkeit in der Wüstenmetropole, genauso wie ein Ausflug ins Nachbaremirat Abu Dhabi sein. Außerdem gibt es einen Mietwagen bei einer seriösen Firma schon ab AED 50 pro Tag und die Benzinpreise sind ja bekanntlich Spottpreise im Vergleich zu Deutschland. Man sollte sich bewusst sein, dass die teilweise sechsspurigen Straßen eine Herausforderung sein können. Vor allem zur Rush-Hour und am Wochenende ist es normal, dass man stundenlang im Stau steht, wenn man von A nach B kommen möchte. Außerdem gilt in Dubai wer das größere Auto hat, der hat Vorfahrt! An das häufige Spurenwechseln und das Reingequetsche muss man sich wohl erst mal gewöhnen, soll aber kein Hindernis sein. Einfach Augen auf!

Die eigene Bahnlinie der Palmeninsel Jumeirah ist wohl eine der schönsten der Welt und verbindet seit 2009 die Insel mit dem Festland Dubai´s. Mit einer Länge von ca. 5,5 km ist sie die erste Monorail im Mittleren Osten und verläuft entlang des Stammes der Sandinsel. Die Elektrobahn fährt führerlos, befördert jedoch Personal für etwaige Notfallsituationen. Bisher fährt die Bahn nur vom Beginn oder "Gateway Palm" bis zum Ende der Insel, der "Atlantis Aquaventure" Station, welches das Atlantis Hotel markiert. Geöffnet ist die Bahn täglich (auch freitags) ab 10:00 bis 22:00 Uhr und fährt im 15-Minuten Takt, wobei die genauen Fahrzeiten sich monatlich ändern. Tickets kann man an einer der beiden Stationen kaufen, Bezahlung ist mit Bargeld oder Kreditkarte möglich. Es gibt nur zwei Arten, und zwar ein Single-Ticket oder Return-Ticket. Sie ist in privaten Händen und daher leider nicht ganz so günstig wie andere öffentliche Verkehrsmittel in Dubai.

Das Taxi ist immer noch das beliebteste Fortbewegungsmittel in Dubai, obwohl es mittlerweile ein tolles öffentliches Nahverkehrsnetz gibt. Taxis sind leicht an ihrer einheitlich beigen Farbe auszumachen, wie wir sie auch aus Deutschland kennen. Sie stehen auch wie bei uns in Schlangen vor Hotels, Malls oder an wichtigen Straßen und man kann einfach einsteigen. Die Taxen in Dubai sind wesentlich günstiger als bei uns zuhause, außerdem zahlt man nur für die gefahrenen Kilometer, unabhängig von der Fahrzeit. Was bei den Staus am Wochenende und zur Rush-Hour ein richtiger Segen für den Geldbeutel ist. Nachts sind die Preise natürlich etwas höher als tagsüber aber zwischen 6 und 22 Uhr zahlt man tatsächlich nur umgerechnet ca. 39 Cent (AED 1,60) pro Kilometer. Der Grundpreis liegt bei ca. AED 7 (Taxikosten-Rechner Dubai). Vor Abfahrt entweder unbedingt darauf achten, dass der Taxameter angeschaltet ist oder einen Fixpreis aushandeln. Die Taxameter sind von der Stadt Dubai behördlich geeicht, somit haben alle zugelassenen Taxen den gleichen Tarif, der weder über- noch unterschritten werden darf. Es "lohnt" sich also auch größere Strecken mit dem Taxi zu meistern. Die Taxen selbst sind modern, sauber, mit der neuesten Technologie ausgestattet und verfügen über höchste Sicherheitsstandards.

Die Dubai Tram wurde hauptsächlich erbaut, um dem Verkehrschaos der Stadt entgegen zu wirken. Sie verbindet die Palm Monorail (Station Palm Jumeirah) mit der Dubai Metro (Station Jumeirah Lakes Towers und Dubai Marina). Stopps befinden sich u. a. an der Dubai Marina Mall, den Marina Towers und Media City. Der Bau wurde in zwei Phasen eingeteilt, wobei Phase eins bereits intakt ist und 13 Stationen angefahren werden. In Phase zwei soll die Strecke auf insgesamt 14 km und weitere sechs Stationen ausgeweitet werden, dann wird auch die Mall of the Emirates angefahren. Die Tram fährt samstags bis donnerstags von 6:30 bis 1:30 Uhr und freitags von 9 bis 1:30 Uhr. Fahrzeiten während des Ramadan können abweichen.

Zurück zum Anfang